Kornett

Kornett

Bild: Bach Bb-Kornett

Ein weiteres Instrument aus der Familie der Blechblasinstrumente ist das Kornett. Das Instrument ist in seiner Form und der Stimmlage der Trompete sehr ähnlich. Aufgrund der Mensur zählt das Kornett aber zu den Horninstrumenten. Das transponierende Instrument ist normalerweise in B gestimmt. In einzelnen Fällen ist auch eine Es Stimmung möglich.

Entstehung

Das Kornett hat seinen Namen vom französischen Cornet à Pistons, was mit „kleines Ventilhorn“ übersetzt werden kann. Erstmals erschien das Instrument im Jahre 1828 und wurde von Louis Antoine Halary entwickelt. Das Cornet à Pistons ist eigentlich eine Weiterentwicklung des ventillosen Signalhorns.

Das Kornett wurde aber erst durch Weiterentwicklung des Franzosen Gustave Besson. Er patentierte seine Erfindung, welches heute noch die gleichen Merkmale aufweist wie zu Zeiten, als Besson es erfand. Daraus entstand die Marke Besson, welche heute noch existiert.

Eine weitere Form des Kornetts wurde um die 1850 in England auf den Markt gebracht. Das Cornopean war eine kürzere und tiefere Form des Bessons-Kornetts. Es war mit drei Pumpenventilen und einer Trillerklappe ausgestattet. Das modulare Instrument war mit einem auswechselbaren Umstimmungsbogen für As, G und F sowie einem Mundstück-Stimmzug für B und A ausgestattet.

Einsatzgebiet

Das Kornett findet vor allem in Brass Bands, Militärkapellen und Blasorchestern. Bei gewissen Liedern findet man das Kornett auch in sinfonischen Werken. Auch bekannte Musiker wie Louis Armstrong, Rex Stewart oder Bix Beiderbecks verwendeten das Kornett in ihren Jazzliedern. Im 19. Jahrhundert ersetzte das Kornett in französischen Orchestern die Trompete. Bei kleineren Streichbesetzungen eignet sich das Kornett besser als die Trompete, weil der Klang nicht so spröde ist. Das Kornett ist bei Trompetenschülern als Alternative sehr beliebt, da die Töne leichter zu treffen sind.

Kornett versus Trompete

Das Kornett ist sehr ähnlich zu spielen wie eine Trompete. Daher ist es für geübte Trompeten- respektive Kornettspieler relativ leicht, auf das jeweilig andere Instrument zu wechseln. Trotzdem gib es einige Unterschiede zwischen den zwei Instrumenten. Das Kornett hat im Gegensatz zur Trompete, welche einen tieferen Kessel mit einem dünneren Rand hat, einen stärker konisch geformten Schalltrichter. Daher erhält das Kornett einen weicheren und runderen Ton. Dies hat aber den Nachteil, dass mit dem Kornett nicht so hohe Tonlagen gespielt werden können, wie mit der Trompete.


Werbung

Essential MIDI Drum Kits (kostenlos)

Essential MIDI Drum Kits (kostenlos) MIDI-Drum-Kits sind der beste Weg, um sofort perfekte Drum-Patterns zu erstellen und Tracks zu kreieren, welche süchtig machen.
Jetzt kostenlos herunterladen 5 komplette MIDI-Drum-Kits
Hören Sie sich die Demos an!

Scroll to top
trompeteo